Lesemonat Januar

Sternzeit 2020.01

*:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚

„Guten Abend liebe Crew, hier spricht euer Captain mit einem kurzen Update.“

Der erste Blog-Monat ist in ein paar Stunden vorbei. Ich sitze gerade in meinem Ohrensessel, auf der PS4 läuft Twitch und der Final Fantasy X-„Durch die Nacht“-Stream von Sam fängt gleich an. Perfekte entspannte Schreibatmosphäre.

Sprechen wir also über meinen Lesemonat.

Der Januar war relativ ruhig. Ich habe zwei Bücher gelesen und eins gehört.


1. Neon Birds

Das Jahr begann mit Neon Birds von Marie Graßhoff. Der erste Teil der Trilogie hat mir richtig gut gefallen. Ich war so dermaßen erleichtert darüber, weil ich schon mooonatelang darauf hingefiebert hatte. Da wäre es sehr ärgerlich gewesen, wenn mir das Buch nicht gefallen hätte, ne? Die Rezension findet ihr hier.


2. Welcome to Night Vale – A Novel

Das erste Hörbuch des Jahres war Welcome to Night Vale – A Novel von Joseph Fink und Jeffrey Cranor. Wer meinen Jahresrückblick gelesen hat, weiß ja schon, dass ich den Podcast liebe! Das Buch hat mich leider nicht so sehr überzeugt wie der Podcast. Auch hierzu gibt es schon eine Rezi.


3. The Fellowship of the Ring

Im Buchclub haben wir diesen Monat den ersten Band des Herrn der Ringe von J. R. R. Tolkien gelesen. <3 Ich liebe diese Geschichte so sehr und habe schon drei Ausgaben im Regal: Das Original, die Carroux-Übersetzung und die Krege-Übersetzung. Ich liebäugle momentan noch mit der Schmuckausgabe. Dieses Mal habe ich mich für das Original entschieden. Eine kurze Review zum Buch wird es Mitte des Monats im Buchclub-Artikel geben.


Und das war’s auch schon. Aktuell höre ich noch Blood Bound von Patricia Briggs und werde ab morgen für den Buchclub Als die Bücher flüstern lernten von Felicitas Brandt lesen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Februar!

*:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚✧*:・゚✧ *:・゚

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.